Zum Inhalte wechseln

Deutsche Frauen-Staffel gewinnt Bronze bei Biathlon-WM

Deutsche Biathletinnen gewinnen überraschend WM-Bronze in der Staffel

Die deutsche Damen-Staffel bejubelt Bronze bei der Biathlon-WM.
Image: Die deutsche Damen-Staffel bejubelt Bronze bei der Biathlon-WM.  © DPA pa

Die deutschen Biathletinnen haben den Personalsorgen und Material-Problemen getrotzt und in der WM-Staffel von Nove Mesto überraschend Bronze gewonnen.

In Abwesenheit der gesundheitlich angeschlagenen Franziska Preuß belegte das DSV-Quartett mit Einzel-Silbermedaillengewinnerin Janina Hettich-Walz, Selina Grotian, Vanessa Voigt und Sophia Schneider nach neun Nachladern den dritten Platz. Auch bei der Heim-WM in Oberhof hatte die deutschen Frauen auf dem Podest gestanden und Silber gewonnen.

"Ich war gedanklich schon im Bus nach Hause", sagte Ersatzfrau Schneider am ZDF-Mikrofon: "Die letzte Runde war wie im Film." Der Tag habe "gezeigt, dass man niemals aufgeben darf", sagte Hettich-Walz, die sich zuvor über ihre Leistung in der Loipe geärgert hatte.

Schneider ersetzt Preuß

Trotz Patzern sicherte sich Topfavorit Frankreich Gold. Das Team mit Lou Jeanmonnot, Sophie Chauveau, Justine Braisaz-Bouchet und Julia Simon (2 Strafrunden+11 Nachlader) setzte sich vor dem schwedischen Team durch.

Wenige Stunden vor dem Start hatte die deutsche Mannschaft den kurzfristigen Ausfall von Anführerin Preuß verkraften müssen. Die 29-Jährige, eigentlich als Schlussläuferin eingeplant, fiel mit Halsschmerzen aus. Dafür rückte Schneider in das Team, es war ihre Premiere als vierte Läuferin einer Staffel. Für die Frauen enden die Weltmeisterschaften am Sonntag mit dem Massenstart (13.45 Uhr/ZDF und Eurosport).

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: