Zum Inhalte wechseln

NFL: San Francisco 49ers und Kansas City Chiefs gewinnen erneut, Hamlin zurück

McCaffrey-Show bei nächstem 49ers-Sieg - Hamlin zurück in der NFL

Christian McCaffrey führt die San Francisco 49ers zum nächsten Sieg in der NFL.
Image: Christian McCaffrey führt die San Francisco 49ers zum nächsten Sieg in der NFL.  © DPA pa

Die Chance zum Rekord bekam Christian McCaffrey nicht mehr, doch mit vier Touchdowns war der NFL-Profi der San Francisco 49ers auch so der Mann des Tages.

Beim 35:16 seiner Mannschaft gegen die Arizona Cardinals erzielte Quarterback Brock Purdy den letzten Touchdown des Tages, weil 49ers-Trainer Kyle Shanahan die Ausbeute seines besten Football-Spielers gar nicht auf dem Schirm hatte. «Ehrlich gesagt hatte ich keine Ahnung, dass er vier Touchdowns hatte, bis ich hier reingekommen bin», sagte Shanahan bei der Pressekonferenz. "Sowas weiß ich nie. Ich war etwas schockiert und jetzt fühle ich mich etwas schlecht deswegen. Ich wünschte, wir hätten es zumindest probiert." Mit einem weiteren Touchdown hätte McCaffrey den 49ers-Rekord von Jerry Rice und Ricky Watters erreicht.

Auch so war der Tag für die 49ers rundum gelungen. Als eine von nur noch zwei Mannschaften in der NFL sind sie nach vier Spielen noch ungeschlagen. Nur die Philadelphia Eagles stehen ebenfalls bei vier Siegen. Die Miami Dolphins kassierten nach drei Siegen in den ersten drei Spielen dagegen eine Niederlage gegen die Buffalo Bills. Und: Einen Rekord verbuchte McCaffrey schon gleich mit seinem ersten Touchdown. Ein Touchdown bei 13 Partien in Serie war vor ihm noch keinem Profi der 49ers gelungen.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Auch die Chiefs geben sich keine Blöße

Pop-Superstar Taylor Swift hat erneut einen Sieg der Kansas City Chiefs im Stadion gesehen. Die Sängerin beobachtete am Sonntagabend (Ortszeit) im MetLife Stadium das 23:20 des Super-Bowl-Champions gegen die New York Jets. Travis Kelce, der Swift vergangene Woche ins Arrowhead Stadium von Kansas City eingeladen hatte, blieb dieses Mal ohne Touchdown. Umarmungen für seine Mutter Donna gab es von Swift aber dennoch - und Applaus nach dem am Ende härter erkämpften dritten Saisonsieg, als es nach einer frühen 17:0-Führung zu erwarten war. "Als wir 17:0 vorne waren, hätten sie uns einfach laufen lassen können, aber sie haben bis zum Ende gekämpft", sagte Patrick Mahomes dem TV-Sender NBC.

Mit zwei Fehlpässen setzte er sein Team im zweiten Viertel mehrfach unter Druck, hatte mit starken Läufen in wichtigen Phasen der Partie aber auch großen Anteil am Erfolg. "Sobald du meinen Kopf etwas zur Seite klappen siehst, weißt du, dass ich renne, so schnell ich kann", sagte er.

Bei den Jets machte Quarterback Zach Wilson sein bestes Spiel seit Monaten und kam am Ende auf 245 Yards und zwei Touchdown-Pässe. Der verletzte Aaron Rodgers sah von der Tribüne aus, wie Wilson sein Team nach dem großen Rückstand zurück in die Partie brachte und in wichtigen Momenten die Ruhe behielt. Weil Mahomes am Ende aber clever auf einen Touchdown verzichtete, gab es für die Jets keine Chance mehr, an den Ball zu kommen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Hamlin zurück in der NFL

Neun Monate nach seinem Herzstillstand auf dem Spielfeld hat Football-Profi Damar Hamlin sein Comeback in der NFL gegeben. "Dieser Moment war alles für mich", sagte der 25-Jährige nach seinem Einsatz beim 48:20 seiner Buffalo Bills gegen die zuvor ungeschlagenen Miami Dolphins am Sonntag (Ortszeit). "Immer noch in der Lage zu sein, das auf dem höchsten Niveau der Welt zu tun, was ich liebe, ist fantastisch", fügte Hamlin hinzu.

Der Verteidiger hatte am 2. Januar bei einem NFL-Spiel der Bills gegen die Cincinnati Bengals auf dem Feld einen Herzstillstand erlitten und war bewusstlos zusammengebrochen. Sofort wurden Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet. Eine Woche später konnte er das Krankenhaus in Cincinnati verlassen.

Vor dem Spiel hatte er als letzter Spieler das Feld betreten, war mit ausgebreiteten Armen über den Platz gelaufen und von den Fans gefeiert worden. Während der Partie kam er nur zu Kurzeinsätzen und blieb ohne zählbare Aktion. «Es ging darum, mir zu beweisen, dass ich den Mut habe, die Kraft habe, den Stolz habe», sagte Hamlin. Er habe etwas Traumatisches durchgestanden und sei zurückgekehrt.

"Das war ein unwirklicher Moment", sagte Bills-Cheftrainer Sean McDermott. "Er verdient diese Aufmerksamkeit."

In der unterhaltsamen Partie gegen die Dolphins zeigte Buffalos Quarterback Josh Allen eine herausragende Leistung. Er warf vier Touchdown-Pässe und erzielte einen Touchdown selbst. Beide Mannschaften stehen nun bei jeweils drei Siegen und einer Niederlage.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: