Zum Inhalte wechseln

Viele Klubs an Mainz-Youngster Brajan Gruda interessiert - Sky ordnet den Stand ein

Wettkampf um Mainz-Jungstar: Schlägt der Deutsche Meister zu?

Mainz-Talent Brajan Gruda hat in diesem Jahr einige von den Füßen geholt - Wer schnappt sich den 19-Jährigen?
Image: Mainz-Talent Brajan Gruda hat in diesem Jahr einige von den Füßen geholt - Wer schnappt sich den 19-Jährigen?  © DPA pa

Er ist das große Talent der Rheinhessen: Brajan Gruda überzeugte im Abstiegskampf bei Mainz 05 auf ganzer Linie. Das Interesse an Gruda ist groß - Sky ordnet den Stand beim U21-Nationalspieler ein.

Vier Tore und drei Vorlagen sind die starke Bilanz des 19-jährigen Linksfuß. In 29 Partien konnte Gruda bei Mainz 05 viele von seinem Können überzeugen. Unter dem neuen Trainer Bo Henriksen hatte der Rechtsaußen einen maßgeblichen Anteil am direkten Klassenerhalt der Rheinhessen. Zuletzt wurde bekannt, dass Gruda gemeinsam mit Rocco Reitz beim Trainingslager des vorläufigen EM-Kaders teilnehmen dürfen - als "Perspektivspieler". Es scheint also nur folgerichtig, dass interessierte Vereine beim U21-Nationalspieler Schlange stehen. Sky ordnet den aktuellen Stand rund um Gruda ein.

Transfer könnte teuer werden

Der Spieler ist sich seiner Entwicklung ebenso wie seinem Möglichkeiten bewusst - der nächste Schritt ist auch für Gruda selbst eine logische Konsequenz. Seine Optionen dafür sind wohl breit aufgestellt: Vereine aus der Bundesliga, aber auch aus Spanien, England und Italien zeigen Interesse am gebürtigen Speyerer.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Klar ist: Gruda hat keine Ausstiegsklausel in seinem Arbeitspapier, dass beim FSV noch bis 2026 läuft. Der junge Offensivspieler mit albanischen Wurzeln ist seit Ende 2022 in Mainz. Hier hat man ein großes Interesse daran, die Fähigkeiten des jungen Talents auch für die kommende Saison zu binden. Die Nullfünfer möchten ungern verkaufen - wenn doch, dann sicherlich teuer! Die Summe ist frei verhandelbar, doch Mainz macht klar: Interessenten müssten wohl tiefer in die Tasche greifen. Eine Preis von über 30 Millionen steht dabei im Raum.

Bundesligisten interessiert

Auch im deutschen Oberhaus sind mehrere Vereine auf Gruda aufmerksam geworden. So beobachten ihn sowohl Borussia Dortmund und RB Leipzig als auch der Deutsche Meister Bayer Leverkusen - konkreter ist es allerdings noch nicht geworden. Die Entscheidung des Spielers wird wohl entweder auf einen Bundesligisten oder England fallen - wenn die preislichen Vorstellungen der Mainzer erfüllt werden.

Nicht verpassen! "Transfer Update - die Show"

"Transfer Update - die Show" ab sofort immer montags und freitags ab 18 Uhr auf Sky Sport News. Infos, Hintergründe, Einordnungen: So verpasst Ihr keine wichtigen Transfer-News.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten