Zum Inhalte wechseln

Borussia Dortmund: Mit Trainer Edin Terzic läuft es beim BVB

Rekordjäger Terzic: darum läuft es mit ihm beim BVB so gut

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

BVB-Coach Edin Terzic erklärt, was das schwierigste an seinem Trainerjob ist.

Edin Terzic knackt zum Start in die neue Bundesligasaison gleich mehrere BVB-Rekorde. Vor allem mit seinen klaren Ansprachen erreicht der 39-Jährige seine Spieler. Doch es gibt auch noch viel Luft nach oben bei Borussia Dortmund.

Mit dem 3:1-Sieg beim SC Freiburg hat Terzic Jürgen Klopp überholt.

Der gebürtige Sauerländer hat als Trainer der Schwarz-Gelben nun seine vergangenen neun Bundesligapartien in Serie gewonnen. Im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr LIVE und EXKLUSIV bei Sky) kann Terzic seine Serie noch ausbauen. Klopp hatte vor zehn Jahren acht Partien mit dem BVB in Folge erfolgreich bestritten.

Bundesliga-Saison 2022/23

  • Start: 5. - 7. August 2022
  • Eröffnungsspiel: Eintracht Frankfurt - FC Bayern München
  • letzter Spieltag 2022: 11. - 13. November
  • FIFA Fußball-WM: 21. November - 18. Dezember 2022
  • erster Spieltag 2023: 20. - 22. Januar
  • 34. Spieltag: 27. Mai 2023
  • Titelverteidiger: FC Bayern München
  • Aufsteiger: FC Schalke 04, SV Werder Bremen

Zudem hat Dortmund unter Terzic in jedem der vergangenen 25 Bundesligaspiele getroffen. Die längste Serie in der Historie der Borussia. In der Bundesliga haben nur Georg Köpfle in den Sechzigern mit dem 1. FC Köln (31 Spiele), der große Ernst Happel mit dem Hamburger SV sowie Pep Guardiola mit dem FC Bayern (beide jeweils 28) längere Torserien aufzuweisen.

Terzic und Dortmund - das scheint zu passen. "Edin Terzic bringt das mit, was den Dortmundern gefehlt hat. Diese tiefe Identifikation, die von der Bank auf die Spieler überschwappt. So viel Leidenschaft und Liebe zu diesem Klub strahlen aus ihm heraus, dass ich mir sicher bin, dass sie eine sehr gute Saison spielen werden", meinte Lothar Matthäus in seiner Sky Kolumne.

Terzic nimmt Mannschaft mit

Sky Reporter Jesco von Eichmann zählt die Qualitäten des BVB-Trainers auf: "Er ist ein Fan des BVB, aber kein klassischer Fan aus der Südkurve."

Terzic sei "von sich und seinen Ideen sehr überzeugt und kann andere von seinen Standpunkten überzeugen. Er kann die Spieler auch emotional packen", so von Eichmann. Zudem sei der Coach "aber auch noch sehr smart, weiß, was er wann sagen kann und wie er mit den Medien umgehen muss."

Mehr dazu

Besonders mit seinen klaren Ansprachen schafft Terzic es, seine Spieler zu erreichen. So hat der 39-Jährige auch einen guten Draht zu den Youngsters wie Youssoufa Moukoko oder Jamie Bynoe-Gittens aufgebaut. Doch seine offene und direkte Art kommt auch bei Führungsspielern wie Marco Reus oder Mats Hummels sehr gut an. Zudem ist Terzic detailverliebt und überlässt nichts dem Zufall.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Boost in Sachen Mentalität

"Terzic hat mit dem BVB einen super Start erwischt. Er macht der Mannschaft immer klar: 'Wir können ein Spiel auch mal verlieren. Aber wir dürfen uns nicht vorwerfen, dass wir nicht 100 Prozent Einsatz gezeigt haben", erklärt von Eichmann. Mit Terzic kommt ein deutlicher Boost in Sachen Mentalität in die Mannschaft. "Doch die Dortmunder sind natürlich noch lange nicht da, wo der FC Bayern schon ist", meint von Eichmann.

Terzic' schwierigste Aufgabe

Mit etwas Glück bei den Siegen gegen Bayer 04 Leverkusen (1:0) und in Freiburg (3:1) haben die Schwarz-Gelben sechs Zähler aus den ersten beiden Bundesligaspielen geholt - als einziges Team neben dem FC Bayern. "Aber auch Glück kriegt man nicht immer geschenkt. Wir haben auch hart dafür gearbeitet in den Spielen und haben uns das Glück dann auch verdient", sagte Terzic auf der Pressekonferenz vor dem Bremen-Spiel.

Dort kann der Mendener erstmalig auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Unter anderem die zuletzt verletzten Niklas Süle, Salih Özcan und Karim Adeyemi kehren ins Mannschaftstraining zurück. Im Kader, der in der Tiefe deutlich mehr Qualität als in den vergangenen Jahren hat, wird das allerdings auch einige Härtefälle nach sich ziehen. Denn Terzic muss zwangsläufig einigen Stars erklären, dass sie gegen Bremen nicht mal im Kader stehen werden.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Niklas Süle steht vor seinem Bundesliga-Debüt für den BVB . Der Innenverteidiger werde im Kader für das Heimspiel gegen Werder (live auf Sky) stehen, sagte Coach Edin Terzic am Donnerstag. Zudem gibt er weitere Personal-Updates.

"Es ist mit die schwierigste Aufgabe überhaupt für einen Trainer. Neben Schiedsrichter sein im Trainingsspiel", meinte Terzic angesprochen auf die bevorstehenden unangenehmen Gespräche mit den betroffenen Spielern: "Aber das gehört halt auch zum Jobprofil dazu."

BVB als kleine Wundertüte

Gegen Werder, einen Gegner, mit dem Dortmund in der jüngsten Vergangenheit so seine Probleme hatte und an dem der BVB unter anderem 2019 und 2020 im DFB-Pokal scheiterte, erwartet Terzic ein schwieriges Spiel. "Sie haben uns immer wieder geärgert in den vergangenen Jahren. Werder Bremen ist kein klassischer Aufsteiger. Die Mannschaft ist voller Spieler, die viel Bundesliga-Erfahrung haben", betonte Terzic.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Nach den beiden Siegen gegen die Top-Teams Bayer Leverkusen und SC Freiburg warnt BVB-Coach Edin Terzic davor zu glauben, dass es gegen Aufsteiger Werder Bremen leichter werde.

Das Werder-Spiel und die kommenden Wochen werden dann zeigen, wie weit der BVB unter seinem Cheftrainer tatsächlich ist. "Ich traue ihm in dieser Saison alles und nichts zu", blickt Sky Reporter von Eichmann voraus. "Sie haben gegen zwei Spitzenteams in der Bundesliga gewonnen, wie auch immer. Aber die richtigen Aufgaben kommen noch und in der Champions League sind sie nur in Topf drei. Einfach wird das nicht."

Mehr zum Autor Peer Kuni

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: