Zum Inhalte wechseln

Alexandra Popp fällt beim VfL Wolfsburg nicht mit schwerer Verletzung aus

Entwarnung nach Schock: Popp nicht schwerer verletzt

Wolfsburgs Alexandra Popp (r.) war nach dem Spiel gegen Hoffenheim auf Krücken unterwegs.
Image: Wolfsburgs Alexandra Popp (r.) war nach dem Spiel gegen Hoffenheim auf Krücken unterwegs.  © DPA pa

Aufatmen bei den Wölfinnen. Alexandra Popp kann beim VfL Wolfsburg nach dem Schockmoment in der Frauen-Bundesliga bald wieder trainieren.

Entgegen erster Befürchtungen hat sich Nationalspielerin Alexandra Popp vom VfL Wolfsburg am Freitagabend im Bundesliga-Spiel bei der TSG Hoffenheim keine schwere Verletzung zugezogen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Frauen-Bundesliga, 16. Spieltag: Im Kampf um die Meisterschaft müssen die Frauen des VfL Wolfsburg einen herben Dämpfer hinnehmen. Die Wölfinnen verlieren ihr Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim, in Überzahl, mit 1:2.

Bei einer MRT-Untersuchung am Vormittag sei "keine strukturelle Verletzung im Knie" festgestellt worden. Popp könne sogar schon in einigen Tagen wieder mit dem Training beginnen, teilten die Wolfsburger am Samstag mit.

Rechtzeitig fit für Topspiel gegen FC Bayern?

Die 32 Jahre alte Kapitänin des VfL und des deutschen Nationalteams wird womöglich sogar rechtzeitig zum Bundesliga-Spitzenspiel gegen den Tabellenführer und Titelverteidiger FC Bayern am kommenden Samstag wieder fit.

Popp hatte sich bei der 1:2-Niederlage in Hoffenheim ohne gegnerische Einwirkung verletzt und musste schon in der 34. Minute ausgewechselt werden.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: